Sarah Saviet
Foto: Camille Blake

Heimat

| Kammermusiksaal der HfM Würzburg

Sarah Saviet - Violine

Dieses Programm ist eine Sammlung von physischen und risikofreudigen Werken für Violine solo. Von unablässigen gestischen Umstimmungen bis hin zu kaum hörbaren, vom Wind getragenen Phrasen erforschen diese Werke die Extreme des Instruments durch fünf reiche Klangwelten.

In Liza Lims The Su Song Star Map schaffen Scordatura und kehlige Bogenäußerungen eine taktile und sinnliche Umgebung, während Lisa Streichs Falter den Interpreten anweist, "ein Lepidoptera" (Motte oder Schmetterling) zu sein und die Saiten kaum zu streifen. Cassandra Millers For Mira interpretiert ein Zitat aus einem Kurt Cobain-Song neu, und die Sciarrino Caprices sind eine Neuinterpretation der Paganini Caprices aus dem 20.Jahrhundert.

Luciano Berio schrieb über seine Violin-Sequenza: "Die Sequenza VIII zu komponieren, war wie eine persönliche Schuld gegenüber der Violine, die für mich eines der subtilsten und komplexesten Instrumente ist".

 

Salvatore SciarrinoCaprices 1+2+3
Liza Limthe Su Song Star Map
Cassandra Miller for mira 
Lisa StreichFalter 
Luciano BerioSequenza

 

Sarah Saviet ist eine amerikanische Violinistin aus Berlin. Sie ist Mitglied des Saviet/Houston-Duos und des Ensemble Mosaik.

Saviet war Gastkünstlerin der Universität der Künste Berlin, Hochschüle für Musik Hannover, Huddersfield University, Manhattan School of Music, und Harvard University. Zu den jüngsten Aufnahmen gehören des Violinkonzerts Speak, Be Silent von Liza Lim mit dem Riot Ensemble beim Label HCR/NMC Recordings und A Coiled Form, eine 50-minute Violine Solo von Bryn Harrison auf another timbre Label.

Webseite: www.sarah-saviet.com

zurück