im Tonkünstlerverband Würzburg e.V.
und in Verbindung mit der
Hochschule für Musik Würzburg

Leitung:
Prof. Dr. Christoph Wünsch

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Montag
10. Dezember 2018 19:30 Uhr
Gebäude an der Residenz, Kammermusiksaal

Konzert zu Kagels 10. Todestag (18.9.2008)

Ensemble Neue Musik der Hochschule für Musik Würzburg
Ltg. Robert HP Platz

Armin Fuchs, Klavier
Jürgen Ruck, Gitarre
N.N., Harfe
N.N., Kontabass

 

Programm

An Tasten für Klavier solo
Faites votre jeux I und II für Harfe, Gitarre und Kontrabass
Kantrimusik für Ensemble

 

Kagel in einem Interview weinige Wochen vor seinem Tod:
"... Jeder Komponist glaubt, dass sein letztes Werk das Schönste und das Wichtigste ist, aber in meinem Leben war die Hauptsache die Kontinuität. Die Etappen sind, sagen wir, organisch; im Gegensatz zu Anderen habe ich nie plötzliche ‚Shocks’ gehabt, die mich zu einem neuen Kurswechsel gezwungen haben. Wenn man von Picasso spricht, zum Beispiel, spricht man von der blauen, roten, kubistischen Periode. So eine Sache gibt es für mich nicht, weil mein ganzer Verlauf kontinuierlich, und ich wiederhole, organisch ist. Sicher gibt es wichtige und weniger wichtige Stücke, aber ich bin nicht derjenige, der ihre Qualität beurteilt. Was ich sagen kann ist, dass ich in meinem ganzen Leben, wenn ich eine Partitur vollendete, ihr alle meine Anstrengung, meine ganze Seele und meine ganze Liebe zur Musik eingeflößt habe. Letztendes konnte ich immer sagen: 'so wollte ich es und so musste es gemacht werden'. Die Zukunft wird es zeigen….."

 

 

(Änderungen vorbehalten)